Über Schweizer Städte - Tourismus - Kunden-Informationen - Marketing

Viele Reisende lassen sich oft - auch überraschend - von Ideen, die sie abonnierten Newslettern entnehmen können, inspirieren und unternehmen eine Reise, die vielleicht so gar nicht geplant war.

Und nun gibt es verschiedene (zum guten Glück nicht zu viele) Schweizer Städte (Tournismus-Office), die solche Newsletter gar nicht anbieten, dafür aber hoffen, dass sich interessierte Personen dazu verleiten lassen, News und Angebote auf Facebook oder Twitter "zu folgen", resp. "verfolgen".

Und gerade das wollen auch immer mehr moderne Menschen NICHT MEHR!

Und wenn ich nicht pausenlos im Instagram oder Twitter oder Facebook bin, dann sind viele abonnierte Posts weg und wurden NIE gesehen - und wer will schon pausenlos am Smartphone rumhängen. Immer weniger !

Ein Newsletter wäre hier gerade das richtige Marketing-Mittel, diese Menschen zu erreichen.

Aber wie gesagt, einige Städte wollen das gar nicht - offenbar.